Gästebuch

Hinweis:
Die Einträge werden erst nach einer Überprüfung freigeschaltet.

Sie willigen ein, dass über das Gästebuch Name, E-Mail-Adresse und ggf. weitere freiwillig gemachte Angaben gespeichert werden. Sie haben die aktuelle Datenschutzerklärung gelesen und akzeptieren sie. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie sich an info@sbr-kempten.de wenden.

Schreibe einen Kommentar zu Harro Enzensberger Antworten abbrechen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

Einträge im Gästebuch: 11

11 Gedanken zu „Gästebuch“

  1. Hurra ! Es funktioniert doch !

    Sie tätigen Ihre Überweisungen noch durch die Postbank und möchten auf das ChipTAN-Verfahren umstellen? Dazu haben Sie sich einen Chip-TAN-Generator (z.B. den tanJack optic SR) von der Firma Reiner SCT zugelegt und wollen diesen aktivieren. Eine Beschreibung hierzu finden Sie in den Webseiten der Postbank.
    Dort steht:“ … geben Sie dann den Startcode 103 ein und drücken Sie anschließend zweimal auf „OK“
    TAN und ATC erscheinen“

    Prozedur genau befolgt aber >>>> denkste !!!

    Eine TAN erscheint, jedoch nicht der ATC-Wert. Nochmal probiert – wieder das Gleiche. So ein Mist diese moderne Schnickschnack-Elektronik. Da könnte man verrückt werden. Der Hinweis einer Kollegin half mir weiter. Sie drückte einfach ein paar Tasten und plötzlich war der ATC-Wert da.
    Jetzt war mir die Sache klar. Der Generator hat nur eine Zeile für die Anzeige von TAN und ATC. Somit muss man scrollen (mit den „Pfeil nach unten bzw. oben Tasten“), um den zweiten, also den ATC-Wert zu erhalten. Leider wurde dies in der offiziellen Postbankbeschreibung schlichtweg vergessen.
    Also dann: Glück auf !

  2. Viele Grüße aus Füssen

    O.B. (dem SBR bekannt), ein Freund aus Studienzeiten in Berlin, hat mir den Link zur Verfügung gestellt.
    Ich komme aus den Raum Bayreuth und war lange Zeit für Telekom und Detecon im Ausland unterwegs. Im Ruhestand haben wir uns das Domizil Füssen ausgesucht.
    In der Unruhezeit beschäftige ich mich mit der Telefonhistorie von Füssen und Schwangau.
    Angefangen hat hat alles mit dem Telefon Ludwigs II im Schloss Neuschwanstein und einer Telegrafenleitung von der mechanischen Seilerwarenfabrik und dem Magistertsgebäude als Benachrichtigungsleitung von Feuersgefahren.
    Vielleicht gibts noch jemand der mit Bild, Text und anderen Informationen zu den Recherchen beitragen kann. Würde mich freuen.
    Harald Meyer
    Tel.: 08362 9248820

  3. Liebe Seniorenbeiräte, es freut mich, dass der SBR Kempten T schon so lange eine Internetseite hat. Vielen Dank an Herrn Enzensberger für die Gestaltung und Pflege. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Mitglieder und Helfer im Seniorenbeirat für die viele Zeit und Mühe, die Sie für die Seniorenarbeit aufbringen. Viele Grüße aus der Regionalstelle München Isolde Knott

  4. Sehr geehrter Herr Enzensberger,

    nach Abschluss unserer Trainings „Ü 50 Plus“ am 24.9. und 05.11,2016 nochmals vielen Dank für die aktive und zahlreiche Beteiligung und ausgezeichnete Mitarbeit zusammen mit unseren Trainern Harald KÖGEL, Michael SCHMITT und unserem „Jungfuchs“ Christian LORENTZ. Ich hoffe, dass es JEDERMANN/JEDERFRAU etwas gebracht hat, wünschen Euch weiterhin eine unfallfreie Fahrt und hoffen natürlich, dass sie das Geübte nie anwenden müssen…
    Gerne sind wir von der KVW Kempten für sie alle jederzeit ansprechbar und zur Hilfstelluing bereit.

    Ihr

    Bruno Schneider , Vorsitzender KVW Kempten u.Umgebung e.V.

  5. Warum verwendet niemand die Online-Anmeldung 2016 für unsere Veranstaltungen. Sie ist ganz einfach auszufüllen. Der Absender bekommt sogar eine Kopie, damit man weis wo man sich angemeldet hat. Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen ist lediglich unter Bemerkungen die IBAN einzutragen.

  6. Bei Musiksendungen von BR1, BR2 und anderen Sendern wurden von unseren Kolleginnen und Kollegen bemängelt, dass selbst bei Schlagern aus den 50-, 60-, 70- und 80-ziger Jahren sehr viel der sogenannten „Bum-Bum-Musik“ oder sehr viel in englischer Sprache übertragen wird.
    Ich kann Euch einen Internet-Sender anbieten, der laufend Musik ohne Unterbrechung sendet, und dessen Musik wirklich aus den 50-, 60-, 70- und 80-ziger Jahren ist. Sind alles so bekannte Melodien zum Mitsummen oder Mitsingen.
    Der Sender „Radio Superoldie“ ist unter http://www.radiosuperoldie.com im Internet erreichbar.

  7. Die Kreisverkehrswacht Kempten/Umgebung e.V. bedankt sich auf diesem Weg für die Berücksichtigung des Angebotes und die Annahme eines zertifizierten Senioren- Sicherheitstrainings im Programm der Landesverkehrswacht Bayern e.V. „Sicher -mobil im Alter /Ü 50 plus „.
    Das Profi -Trainerteam (3 zertifizierte aktive Fahrlehrer) freut sich schon auf die Durchführung des 1.Kurses in 2016 für die TELEKOM .
    Unser besonderer Dank gilt vor allem Ihrem Beiratsmitglied/Webmaster Harro Enzensberger(zugleich auch aktives Mitglied bei unserer Verkehrswacht)
    Es wird sicher ein unvergesslicher Kurstag am 9.4. 2016 auf dem Trainingsgelände der Firma MAHA/AIP in Haldenwang.

    Bruno Schneider/ Vorsitzender und Projektleiter

  8. Es freut uns sehr, dass Sie sich die Mühe gemacht haben und die neue Seite fertig ist. Ist toll geworden!
    Einen herzlichen Gruß aus Stuttgart

Schreibe einen Kommentar zu Harro Enzensberger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.